© Tramway Museum Graz

MUSIS erhält Erasmus+ Award in der Kategorie Erwachsenenbildung

Am 12. Dezember 2023 wurde MUSIS in Wien als Gewinner des Erasmus+ und ESK-Awards 2023 ausgezeichnet.

Geehrt wurden Einrichtungen und Organisationen, die durch den erfolgreichen Einsatz der EU-Förderprogramme Erasmus+ und das Europäische Solidaritätskorps nachhaltige Wirkung bei den Teilnehmenden selbst, in ihrer Organisation sowie im weiteren Umfeld erzielen.

Lebensbegleitetes Lernen
Ausgewählt von einer internationalen Jury wurden 18 Organisationen mit jeweils 3 gleichwertigen Hauptpreisen in den Bereichen Schulbildung, Berufsbildung, Hochschulbildung, Erwachsenenbildung, Jugend und Europäisches Solidaritätskorps.
Dabei wurde MUSIS zusammen mit dem Verband Österreichischer Volkshochschulen aus Wien sowie dem Katholischen Bildungswerk Kärnten mit einem Erasmus+ Award bedacht.

Evelyn Kaindl-Ranzinger (Geschäftsführerin von MUSIS und seit 2018 Erasmus+ Botschafterin):
„Die drei preisgekrönten Organisationen des ERASMUS+-Preises für Erwachsenenbildung spiegeln gemeinsam die Vielfalt der Erwachsenenbildung perfekt wider: das Katholische Bildungswerk Kärnten, der Verband der Volkshochschulen aus Wien und MUSIS – Der Steirische Museumsverband. Der Programmsektor der Erwachsenenbildung unterscheidet sich von den anderen fünf Bereichen vor allem durch seine gesellschaftliche Breite: Die Menschen, mit denen wir zusammenarbeiten und denen wir durch unsere Projekte eine Weiterbildung in Europa ermöglichen sind so vielfältig wie die Gesellschaft selbst. Unabhängig von Herkunft, Bildungshintergrund, beruflichem Kontext oder Alter wird hier Lebensbegleitendes Lernen im besten Sinne umgesetzt.“

Erfolgsbilanz des MUSIS-Projekts
220 Personen aus mehr als 35 Organisationen – Museen, Bibliotheken und Kulturorganisationen – konnten bislang mit MUSIS im Rahmen von 7 Erasmus+ Projekten mehr als 80 europäische Partnerorganisationen in 22 Staaten Europas besuchen und Erfahrungen und neues Wissen nach Österreich bringen und umsetzen.
Aktuell laufen zwei Projekte, bei denen rund 60 Personen zum Erfahrungs- und Bildungsaustausch im Zuge von Job Shadowing Mobilitäten rund um den Schwerpunkt „Nachhaltigkeit“ durch Europa gereist sind oder noch reisen werden.

Zwei Festakte in Wien
Durch das feierliche Nachmittagsprogramm mit den Verleihungen der Urkunden in der Wiener Urania führte Mag. Ernst Gesslbauer (OeAD, Erasmus+ Direktor). Bei der abendlichen Festveranstaltung "Europa bewegt" im Palais Wertheim wurden alle Preisträger*innen von Moderatorin Nina Kraft nochmals auf die Bühne gebeten. Dort überreichten ihnen Generalsekretär Martin Netzer (BMBWF) und OeAD-Geschäftsführer Jakob Calice die erstmals vergebenen Erasmus+ ESK-Sterne für 2023. Für gelungene Unterhaltung dieses festlichen Abends sorgten das Theater im Bahnhof und die DJs und Djanes des inklusiven Vereins Firefly Club.

Steirischer Europa-Spirit
Besonders freuen wir uns hervorzuheben, dass 6 der 18 Erasmus+ und ESK Awards an Einrichtungen und Organisationen aus der Steiermark gingen. Neben MUSIS durften sich auch folgende steirische Institutionen und Organisationen über eine anerkennende Auszeichnung freuen: Die FH Joanneum (Hochschulbildung), die STVG – Steirische Volkswirtschaftliche Gesellschaft (Berufsbildung), InterAktion – Verein für ein interkulturelles Zusammenleben (Jugend), sowie im Bereich Schulbildung das BG-Georgigasse GIBS aus Graz und das BG/BRG Judenburg.
Damit wurde vielfach unterstrichen, wie aktiv und stark die Steiermark seit Jahren in der Programmfamilie ERASMUS+ durch den beharrlichen Einsatz vieler Organisationen und Einzelpersonen agiert.

>> zur Bildergalerie

>> zur Präsentation der Gewinner im Bereich Erwachsenenbildung (YouTube)

>> zur Pressemeldung

>> unserem Erasmus+ Projekt

>> zur Erasmus+ Website

Information und Kontakt
Mag.a Evelyn Kaindl-Ranzinger
+43 660 39 20 657
evelyn.kaindl@musis.at

Robert Suchar
+43 660 68 86 393
robert.suchar@musis.at