© kurt.pichler@südbahnmuseum.at

Das war das Projekt 2016/2017

Erasmus+
„Kulturelle Bildung in einer diversen Gesellschaft - Aktives Lernen aus europäischer Vielfalt"
1. Juni 2016 bis 31. Mai 2017

Das Projekt
Gemeinsamer Fokus dieses Projektjahres ist die Vielfalt unserer Gesellschaft. Kulturelles Lernen kann dann erfolgreich sein, wenn für jeden und jede etwas dabei ist!
Museen und viele Einrichtungen des kulturellen Erbes sind in der Österreichischen Bildungslandschaft ein immer noch unterschätzte Partner und Anbieter informellen und nonformalen Lernens. Museen besitzen zusätzlich zu ihren thematischen Inhalten besondere Qualitäten und Angebote in allen Lernfeldern des Lebenslangen Lernens.
Welche sind diese Besonderheiten?
Dreimensionalität, Originalität, ganzheitlicher Blick auf kulturhistorische Entwicklung und noch so manch anderes.

Schwerpunkte der Bildungsmaßnahmen umfassen 2016/17

  • Niederschwellige, barrierearme Zugänglichkeit der Angebote für alle Generationen und Bevölkerungsgruppen in ihrer Vielfalt
  • Aktive Teilhabe am multikulturellen und intergenerationalen sozialen Miteinander
  • Beteiligung an der Gestaltung einer offenen, kommunizierenden und lernenden Gesellschaft
  • Einsatz neuer Medien
  • Sprachvielfalt

Zahlen

  • 7 Einrichtungen des kulturellen Erbes und der Gegenwartskulturarbeit
    Museen - Museumsverbände - Trainerinnen
     
  • 17 Personen, darunter
    6 Bildungsmanagerinnen bzw. Trainerinnen
    11 KulturvermittlerInnen
      
  • 8 Konferenzen
  • 5 internationale Trainings
  • 4 Job Shadowings (Teilnehmende begleiten KollegInnen in Partnereinrichtungen)