© Steirische Eisenbahnfreunde

Von Museen für Museen: Keltisches Noreia


Das Museum
1981 initiierte die Dorfgemeinschaft von Noreia die Initiative zur „Erhaltung des historischen Noreia“. Diese führte 1982 zur Gründung des „Vereins Keltisches Noreia“, der 1983 offiziell registriert wurde. Ziel der Gründung war es, langfristig die Nachforschungen zu früheren Ausgrabungen wieder aufzunehmen und neue archäologische Untersuchungen zu fördern. Kurzfristig wurden Führungen, Broschüren und eine erste Ausstellung organisiert.
Von 1984 bis 1986 rettete der Verein eigenständig das Königshaus durch eine Neueindeckung des Daches. Bis 1989 entstand ein zweiräumiges Museum, das die Geschichte der keltischen Ausgrabungen, aktuelle Forschungsergebnisse und die Suche nach der verschollenen Keltenhauptstadt präsentiert. Das Museum enthält Funde, die eine mehr als dreitausendjährige Nutzung der Region belegen.
2002 wurde die letzte historische Schmiede revitalisiert und 2006 wieder in Betrieb genommen. Heute bietet Noreia ein familienfreundliches und spannendes Erlebnis mit Themen rund um Kelten, Mystik und Mittelalter.

Aktivitäten und Angebote

Freigelände
Das Königshaus mit Kultplatz ist ganzjährig frei zugänglich.

Führungen im Juli und August
(Museum, Königshaus, Kultplatz)
Do 14 Uhr (Bitte um telefonische Anmeldung) sowie nach telefonischer Vereinbarung

Veranstaltungen im Juli und August

  • Schmiedeerlebnisnachmittage 
  • Sagenabende mit Steckerlwürstelgrill am Königshaus

Weitere Informationen und Termine finden Sie auf den Websites: >> Kultur - Wanderdorf Mühlen und >> natura.at.

Preise
Führungen: Erwachsene € 8,- / Kinder € 4,-
Schmiedeerlebnisnachmittage:  Erwachsene € 9,- / Kinder € 6,-
Sagenabende: Erwachsene € 5,- / Kinder € 3,- (exkl. Würstl und Getränke)

Präsentationen 2024

  • Film über Noreia: Im Rahmen des >> steirischen herbst wird der Film "Noreia" von Jan Peter Hammer präsentiert. Der genaue Termin wird noch bekannt gegeben. Dieses Werk ist ein Auftragswerk des Steirischen Herbstes an den Filmproduzenten und Künstler Jan Peter Hammer.
  • Noreia-Ausstellung im >> kärnten.museum: Ab dem 5. Dezember 2024 präsentiert das Kärnten Museum eine Ausstellung über Noreia.

Rückblick

  • Der Verein "Keltisches Noreia" blickt auf ein erfolgreiches Jahr zurück, in dem er bei der Klagenfurter Messe "Spirit & Energetik LIVE" auftrat und infrastrukturelle Fortschritte in Noreia dank der Unterstützung des verstorbenen Bürgermeisters Herbert Grießer erreichte.
  • Im Bereich der Archäologie erzielte der Verein bedeutende Fortschritte, indem er undatierte Depotfunde wissenschaftlich aufarbeitete und an der Sammlungsdigitalisierungsoffensive PantherWeb teilnahm. Diese Funde, die von der Jungsteinzeit bis ins Spätmittelalter reichen, bieten neue Einblicke in die reiche Geschichte der Region.
  • Ein besonderes Highlight war das gut besuchte Keltenfest, das die lokale Gemeinschaft stark einbezog. Abschließend dankt der Verein allen Mitgliedern, Freunden und Unterstützern für ihre wertvolle ehrenamtliche Arbeit, die die vielfältigen Projekte und Veranstaltungen erst möglich gemacht hat.

Information und Kontakt
Noreia 4, 8822 Mühlen
+43 3586 2264
+43 680 203 43 38
keltisches-noreia@aon.at