© oekopark Hartberg \ Claudia Tomaser

Covid-19 Update für die steirischen Museen

Stand: 14.09.2021
Alle Angaben bis auf Widerruf. Diese Seite wird laufend aktualisiert.

1.
REGELUNGEN für die STEIERMARK

Aktuelle Checkliste der ARGE Bundesländerplattform: Covid-19 Schutzmaßnahmen für Museen
>> Download Checkliste mit Empfehlungen für Museen (PDF, 4,04 MB)
Version 31, 14. September 2021 (ersetzt Version 30, 14. Juli 2021)

NEUE POSTER IN DEUTSCH UND ENGLISCH
Sie kommunizieren das verpflichtende Tragen der FFP2-Maske für Besucher*innen, die nicht über einen 2-G-Nachweis verfügen, und empfehlen allen anderen Besucher*innengruppen eine FFP2-Maske zu tragen (dem Wortlaut der Erläuterungen zur neuen Verordnung folgend).
>> zum Download

ALLGEMEINER MUSEUMSBETRIEB (ohne Führungen/Workshops)
 

  • Gundsätzlich (außer in Wien) besteht keine Verpflichtung zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes.
  • Die gesetzliche FFP2-Maskenpflicht gilt neu für Menschen, die nicht über einen der folgenden Nachweise (2-G-Nachweis) verfügen:
    • Nachweis über eine zugelassene Impfung gegen COVID-19
    • Genesungsnachweis oder Absonderungsbescheid, wenn dieser für eine in den letzten 180 Tagen vor der vorgesehenen Testung nachweislich mit SARS-CoV-2 infizierte Person ausgestellt wurde.
  • Schüler*innen sind nicht von der Maskenpflicht ausgenommen. Sie müssen - auch wenn sie getestet sind, aber über keinen 2-G-Nachweis verfügen - eine Maske tragen.
  • Eine Möglichkeit ist, dem Beispiel Wien folgend, vom Hausrecht Gebrauch zu machen und zur Vereinfachung eine generelle Maskenpflicht für den Museumsbesuch einzuführen.
  • Sie sind nicht verpflichtet, die Nachweise aller regulären Museumsbesucher*innen zu kontrollieren, jedoch sollten Sie im Sinne der sog. Sorgetragepflicht „Beschilderungen, Durchsagen und sonstige Informationsmaßnahmen wie auch stichprobenartige Kontrollen, Auflage von Informationsmaterial und eventuell Bereitstellung von FFP2-Masken“ vorsehen.
  • Laut rechtlicher Begründung zur Verordnung wird auch den ausgenommenen Personengruppen empfohlen, FFP2-Maske zu tragen.
  • Es ist grundsätzlich kein 3-G-Nachweis (getestet, geimpft, genesen) nötig.
  • Es gibt keine m2-Beschränkung.
  • Es gibt keine Abstandspflicht.
  • Mitarbeiter*innen mit Besucher*innenkontakt müssen nur dann einen Mund-Nasen-Schutz tragen, wenn kein 3-G-Nachweis erbracht ist.
  • Museumscafés dürfen unter den für die Gastronomie definierten Regeln öffnen (Die Gäste müssen zB registriert werden). Hier gelten die 3-G-Regelungen.
  • Museumshops können geöffnet werden. Auch hier gibt es keine m2-Regelung mehr.
  • Museen sind verpflichtet, einen COVID-19-Beauftragten zu bestellen und ein COVID-19-Präventionskonzept auszuarbeiten (siehe Punkt 2).

VERANSTALTUNGEN, FÜHRUNGEN, WORKSHOPS (= Zusammenkünfte)
 

  • Allgemein
    • Eine Covid-19 beauftragte Person muss bestellt und ein Covid-19-Prävenationskonzept ausgearbeitet werden.
    • Personen, die zur Durchführung einer Veranstaltung erforderlich sind, müssen nicht in die Höchstzahlen mitgerechnet werden.
    • Die Faustregel für Mitarbeiter*innen mit Besucher*innenkontakt lautet: Entweder 3-G-Nachweis oder Mund-Nasen-Schutz.
    • 100%-Auslastung ist möglich.
    • Das Verabreichen von Speisen und Getränken ist erlaubt - im Stehen wie im Sitzen.
    • Schüler*innen sind nicht von der Maskenpflicht ausgenommen. Sie müssen - auch wenn sie getestet sind, aber über keinen 2-G-Nachweis verfügen - eine Maske tragen.
    • Jeder Institution steht es gesetzlich frei, im Sinne des Hausrechts strengere Regeln vorzusehen.
       
  • Bis 25 Personen - indoor wie outdoor
    • Nicht melde- oder anzeigepflichtig
    • Keine Registrierpflicht, eine Registrierung wird jedoch empfohlen.
    • Keine Einhaltung der 3-G-Regel.
    • Es können mehrere Zusammenkünfte (= Führung, Workshop) gleichzeitig stattfinden.
    • FFP2-Maskenpflicht für Personen ohne 2-G-Nachweis, sobald sich Veranstaltungen mit dem regulären Museumsbesuch vermischen – was tagsüber immer der Fall ist!
       
  • 26 bis 99 Personen
    • Einhaltung der 3-G-Regel.
    • Keine Registrierpflicht, eine Registrierung wird jedoch empfohlen.
       
  • 100 bis 499 Personen
    • Anzeigepflicht bei der örtlich zuständigen Bezirksverwaltungsbehörde mindestens eine Woche (= 7 Tage á 24 Stunden) davor; Sammelmeldungen sind erlaubt.
      • Welche Informationen muss diese Anzeige enthalten:
        • Name und Kontaktdaten (Telefonnummer, E-Mail-Adresse) des für die Zusammenkunft Verantwortlichen
        • Zeit, Dauer und Ort der Zusammenkunft
        • Zweck der Zusammenkunft
        • Anzahl der Teilnehmer*innen
    • Registrierpflicht - indoor wie outdoor. Die Daten müssen 4 Wochen (= 28 Tage) aufgehoben werden.
    • Einhaltung der 3-G-Regel.
    • Im Rahmen von Veranstaltungen (Führungen, Workshops) besteht weder indoor noch outdoor Maskenpflicht - sofern die Veranstaltungsstätte/der Veranstaltungraum ausschließlich von dieser Gruppe besucht wird.
    • Es können mehrere Zusammenkünfte (= Führungen, Workshops) gleichzeitig stattfinden.
    • Für die jeweilige Veranstaltung ist ein eigenes Covid-19-Präventionskonzept bereitzuhalten.
       
  • Ab 500 Personen
    • Zusätzlich zur Anzeigeplicht besteht eine Bewilligungspflicht.
    • Es gilt die 3-G-Regel.
    • Es gilt eine Registrierpflicht - indoor wie outdoor. Die Daten müssen 4 Wochen (= 28 Tage) aufgehoben werden.
    • Bei Einhaltung der 3-G-Regel und Registrierung entfällt auch indoor die Maskenpflicht.
    • Personen, die zur Durchführung einer Veranstaltung erforderlich sind, müssen nicht in die Höchstzahlen mitgerechnet werden.
    • Im Allgemeinen gibt es keine Personenhöchstgrenze mehr; eine 100% Auslastung ist möglich.
    • Für die jeweilige Veranstaltung ist ein eigenes Covid-19-Präventionskonzept bereitzuhalten.
  •  Welche Tests gelten:

    • PCR-Tests gelten 72 Stunden ab Probenahme.
    • Antigentests von einer befugten Stelle (Teststraße, Apotheke) gelten 24 Stunden (nicht mehr 48 Stunden) ab Probenahme.
    • Kinder/Schüler*innen:
      • Die Testnachweispflicht gilt nicht für Kinder bis zum vollendeten 12. Lebensjahr und nicht für Kinder, die eine Primarschule besuchen.
      • Seit 17. Mai gibt es für Schüler*innen einen Corona-Testpass ("Ninja-Pass"), dieser macht auch die sog. Schultests gültig.
         
  • Als 2-G-Nachweis im Sinne der Verordnung gilt:
     
    1. Nachweis über eine mit einem zentral zugelassenen Impfstoff gegen SARS-CoV-2 erfolgte Impfung:
      • Die Erstimpfung gilt ab dem 22. Tag nach dem 1. Stich für maximal 90 Tage ab dem Zeitpunkt der Impfung.
      • Die Zweitimpfung gilt für maximal 270 Tage ab dem Zeitpunkt der Zweitimpfung.
      • Impfstoffe, bei denen nur eine Impfung vorgesehen ist, gelten ab dem 22. Tag nach der Impfung für insgesamt 270 Tage ab dem Tag der Impfung.
      • Für bereits genesene Personen, die bisher einmal geimpft wurden, gilt die Impfung 270 Tage lang ab dem Zeitpunkt der Impfung.
    2. Nachweis über eine Genesung:
      • Genesungsnachweis über eine in den letzten 180 Tagen überstandene Infektion mit SARS-CoV-2 oder eine ärztliche Bestätigung über eine in den letzten 180 Tagen überstandene Infektion mit SARS-CoV-2, die molekularbiologisch bestätigt wurde.
        oder
      • Absonderungsbescheid, wenn dieser für eine in den letzten 180 Tagen vor der vorgesehenen Testung nachweislich mit SARS-CoV-2 infizierte Person ausgestellt wurde.

2. VORLAGEN FÜR EIN PRÄVENTIONSKONZEPT
Museen müssen verpflichtend ein COVID-19-Präventionskonzept vorweisen. Das hat insbesondere zu enthalten:

  • spezifische Hygienevorgaben,
  • Regelungen zum Verhalten bei Auftreten einer SARS-CoV-2-Infektion,
  • Regelungen betreffend die Nutzung sanitärer Einrichtungen,
  • Regelungen zur Steuerung des Teilnehmeraufkommens,
  • Vorgaben zur Schulung der Teilnehmer in Bezug auf Hygienemaßnahmen.
  • In diesem Zusammenhang weisen wir Sie auf einen Online-Kurs zum Covid-Beauftragen beim Roten Kreuz hin.

>> Download Mustervorlage der Firma siflux Crowd Safety Management, Version 2 (PDF, 830 KB)
>> Download Empfehlungen vom BMKÖS für Veranstaltungen im Bereich Kunst und Kultur, Version 3 vom 28.09.2020  (PDF, 492 KB)
>> Download Checklisten Land Vorarlberg, Version 1 vom 01.07.2020 (PDF, 852 KB)

 

3. BESUCHER*INNENREGISTRIERUNG

4. ARBEITEN IN ZEITEN VON CORONA

ALLE AKTUELLEN INFORMATIONEN ERHALTEN SIE HIER:

... und natürlich bei MUSIS, Ihrem Steirischen Museumsverband:
T: +43 (0) 0316 \ 73 86 05
E: office@musis.at

Vielen herzlichen Dank für Ihren Einsatz!