© Steirisches Feuerwehrmuseum \ Wim v. d.Kallen

Let's orange the World – NOW!

Genau JETZT ist der richtige Zeitpunkt! Setzen wir wieder ein einfaches, aber wirkungsvolles Zeichen der Solidarität mit Frauen und Mädchen gegen Gewalt und Ungleichbehandlung. SEIEN SIE DABEI!

Museen spiele eine gewichtige Rolle als bildende und demokratiebildende Einrichtungen. Vom urbanen Raum bis zum kleinen Dorf bilden sie Kernorte gesellschaftlichen (Zusammen)Lebens und Diskurses. Die grausamen Geschehnisse in diesem Jahr rund um Gewalt gegen Frauen und Femizide machen es mehr denn je notwendig,aufzustehen, laut und sichtbar zu werden. Lassen wir gemeinsam unsere Museen und/oder unsere Objekte orange strahlen und schaffen wir Bewusstseinsbildung!

Die Erreichung von Geschlechtergleichstellung für alle Frauen und Mädchen und deren Befähigung zur Selbstbestimmung bilden die Grundlage für Sicherheit und Gewaltfreiheit. Dies entspricht dem >> 5. nachhaltigen Entwicklungsziel der UNO – einem der 17 SDGs (Sustainable Development Goals), mit denen sich unsere Museumslandschaft in den kommenden Monaten tiefer auseinandersetzen wird.

Was ist mit Orange the World gemeint?
Am 25. November wird jährlich weltweit der Tag zur Beseitigung von Gewalt an Frauen begangen. 16 Tage lang, vom 25. November bis zum 10. Dezember, dem Internationalen Tag der Menschenrechte, wird im Rahmen der >> UN Women Kampagne „Orange The World“ in ganz Österreich die Gewalt gegen Frauen und Mädchen thematisiert. Die Aktion wird mit den Kooperationspartnern der >> Österreichischen Union von Soroptimist International und >> HeForShe Graz durchgeführt.
2021 ist in der Steiermark u.a. eine groß angelegte Gottfried Helnwein-Aktion geplant. Lassen Sie sich überraschen.

Orange repräsentiert als leuchtende und optimistische Farbe eine Zukunft frei von Gewalt gegen Frauen und Mädchen. Weltweit werden Denkmäler, berühmte Gebäude, Plätze, Straßenzüge in orange beleuchtet, um aufmerksam zu machen und zu sensibilisieren. Seit 2018 beteiligen die steirischen Museen an dieser Kampagne.
>> zur Bildergalerie 2020

Warum sollen Museen bei dieser Kampagne mitmachen?
Neben den Kernaufgaben haben Museen längst den Auftrag übernommen, auf gesellschaftlich relevante Themen aufmerksam zu machen.
MUSIS ladet Sie ein, sich mit Ihrem Museum zu beteiligen und ein Zeichen zu setzen.

Anmeldung: Was müssen Museen tun um dabei zu sein?

  • Überlegen Sie sich ein effektvolles Objekt, um es zu beleuchten.
  • Sie können auch das gesamte Gebäude oder den Eingang in orange beleuchten.
  • Bieten Sie inhaltlich relevante Veranstaltungen an: Kurzausstellungen, Vernissagen, Vorträge, Workshops, Spezialführungen, Aktionen im öffentlichen Raum, etc.
  • Bitte beachten Sie bei allem, was Sie anbieten, die aktuellen Corona-Vorgaben.
  • Melden Sie Ihre Aktivität und Ihren Bedarf an orangefarbener Folie für Ihre Spots und Lampen mittels  >> Anmeldeformular bei MUSIS. Wir schicken Ihnen die Folie gerne zu.
  • Fotografieren Sie Ihre Aktion.
  • Nützen Sie die Fotos für Ihre Medienarbeit und berichten Sie über Ihre Aktionen in den Medien Ihres Vertrauens.
  • Übermitteln Sie auch uns Ihre Bilder zur Öffentlichkeitsarbeit.

Kontakt
Mag.a Evelyn Kaindl-Ranzinger
T: +43 (0) 316 \ 73 86 05-10
E: evelyn.kaindl@musis.at