© Ernst Reichenfelser

Das war der 1. Lehrgang für Regional- und Heimatforschung 2020/21


 

15 neue Regionalforscher*innen machen sich auf den Weg!

Es war eine überaus fordernde Zeit, die insgesamt 14 Monate unseres ersten Lehrganges. So ziemlich alles kam ganz anders als erwartet und so manches wurde erlernt, was eigentlich gar nicht im Curriculum stand. Der im verschränkten Format konzipierte Lehrgang wurde ein überwiegend digitaler, statt der Gruppentreffen gab es virtuelle Forschercafés daheim und doch mit der Gruppe.

Und am Ende stehen 15 thematisch breit gefächerte, interessante Abschlussarbeiten, die mit Fleiß, Begeisterung, Wissen, Know-how, Geduld und Einfallsreichtum erarbeitet wurden.

Wir wünschen den Forscherinnen und Forschern noch viele spannende und fordernde Fragen und viel Freude beim Weiterforschen!

Absolvent*innen und Abschlussarbeiten 2020/21
 

Dank für Flexibilität, Geduld und Resilienz ...

... an die Veranstalter

... an die Partnerorganisationen

... sowie an unsere Referent*innen aus

 


Veranstalter
Steiermärkisches Landesarchiv und Universalmuseum Joanneum

      

Lehrgangsleitung
MUSIS – Steirischer Museumsverband
Mag.a Evelyn Kaindl-Ranzinger & Zdenka Graze, MA

Information und Kontakt
T: +43 (0) 316 \ 73 86 05-16
E: bildung@musis.at