© oekopark Hartberg \ Claudia Tomaser

Werkstattgespräch: Konservierung - Restaurierung - Präparierung

Listenbild Werkstattgespräch März 19

© Martin Unruh

Schädlingsproblematik und Schädlingsbekämpfungsstrategien in musealen Sammlungen

Schwerpunkt: Präventive Konservierung bei der Tier -Präparation
Im Mittelpunkt dieses Werkstattgesprächs stehen die häufigsten Schadinsekten und die von ihnen verursachten Schadensbilder. Integrierte Schädlingsbekämpfung als umfassendes Maßnahmenpaket zur Kontrolle, Vermeidung und der Einsatz schadstofffreier Bekämpfungsmethoden bei Befall sollen als unverzichtbarer Bestandteil der täglichen Arbeit innerhalb der Sammlung vorgestellt werden.

Was passiert in der Werkstatt eines Tierpräparators?
Präparator Martin Unruh gibt Einblick in die Theorie und Praxis der Schädlingsbekämpfung im Themenbereich Tierpräparation. Anhand von Objektbeispielen aus der Sammlung des Universalmuseums im Tabor/Feldbach, gibt Martin Unruh Einblick in die praktische museale Arbeit eines Tierpräparators.

Im Rundgang durch das Schaudepot unter IPM Kriterien* wird Präparator Martin Unruh bemüht sein, auf individuelle Fragen bestmöglich einzugehen. Es wird betont, dass für einen langfristigen Erhalt von Kulturgut der Bereich der „Präventiven Konservierung“  in Zukunft unabdingbar sein wird (angesichts immer knapper werdender finanzieller Mittel).

*Unter IPM (Integrated Pest Management)  versteht man eine geplante, kontinuierliche Kontrolle und nachhaltige Maßnahme zur Bekämpfung von Schadinsekten in Museen und Depots.

Organisation und Moderation: Mag.a Gabriele Wolf, MA, Museumsforum Steiermark
Referent: Martin Unruh, Tier-Präparator
Ort: Studienzentrum Naturkunde, Weinzöttlstraße 16, 8045 Graz
Termin: Freitag, 15.3. 2019
Zeit: 10 - 14 Uhr
kostenlose Teilnahme

in Kooperation mit Mag.a Gabriele Wolf, M.A., Museumsforum Steiermark

Information und Anmeldung
Museumsforum Steiermark, Universalmuseum Joanneum
Mag.a Gabriele Wolf MA
T: +43 (0) 664 \ 8017-9440
E: gabriele.wolf@museum-joanneum.at