© Paul Ott

Projekt 2018/2019

Erasmus+

„Bildungsachse Kultur - Museum“
1. Juni 2018 bis 31. Mai 2019
Projektnummer: 2018-1-AT01-KA104-34915

Das Projekt
Wir sind gewachsen: Die Idee des Lernens und Netzwerkens auf europäischer Ebene zieht große Kreise. Erstmals sind sechs Bundesländer mit beteiligt, das Spektrum unserer Konsortiumspartner reicht vom Landesmuseum bis zum Vereinsmuseum. Und alle Partner vernetzen sich nun auch intern: Projekttreffen, in denen es intensiven Austausch der Erfahrungen gibt, ermöglichen einen zusätzlichen Lern- und Vernetzungseffekt.
Unser aktuelles Projekt ist nun auch auf der offiziellen ERASMUS+_Seite zu finden!

Wir sind stolz, dass unser großes Konsortiumsprojekt auch als Vorbild für weitere Initiativen empfohlen wird!“

In DE
https://ec.europa.eu/epale/de/node/81090

in EN
https://ec.europa.eu/epale/en/node/81098

Von EPALE Mazedonien wurde der Artikel auch auf mazedonisch übersetzt:
https://ec.europa.eu/epale/en/node/81345

Schwerpunkte der Bildungsmaßnahmen umfassen 2018/19

  • Aneignen von methodischer und didaktischer Kompetenz.
  • Entdecken von beispielhaften Wegen der Wissensweitergabe in Vermittlung und Training.
  • Kompetenzerweiterung zur diversitätssensiblen, inklusiven und gesellschaftlich relevanten Vermittlung von Wissen.
  • Erweiterung internationaler Netzwerke zum Zweck späteren Austausches und Zusammenarbeit.

Zahlen

  • 20 Einrichtungen des kulturellen Erbes und der Gegenwartskulturarbeit
    Museen - Museumsverbände - TrainerInnen - Lesezentrum
     
  • 46 Personen, darunter
    11 BildungsmanagerInnen bzw. TrainerInnen
    24 KulturvermittlerInnen
    11 KuratorInnen und Gestalterinnen
         
  • 28 Konferenzen und internationale Trainings
  • 18 Job Shadowings (Teilnehmende begleiten KollegInnen in Partnereinrichtungen)